Nach dem Essen sollst du ruhen, oder...

Die Lebensregion Mühlviertler Alm, gelegen im Nordosten Oberösterreichs, abseits der großen Ballungszentren, wo die Ruhe und Gelassenheit der hügeligen Landschaft auf die Menschen übergeht, ist ein Paradies für erholungssuchende Menschen, die einen Gaumen für die regionale und gesunde Küche haben und das gemütliche Miteinander schätzen. Inmitten dieser Region liegt die kleine aber feine Gemeinde Pierbach.

Unzählige schöne Wanderwege führen durch das Tal der kleinen und großen Naarn, zu Kleinoden, Kapellen und herrlichen Aussichtsplätzen, wo man die Ruhe nach dem Alltag findet. Ein Fußmarsch zum Odilienbründl, dem man Heilkräfte bei Augenkrankheiten nachsagt, ist ein feiner Appetitanreger. Wer aber wirklich hoch hinaus möchte, der besteigt den Turm der Ruine Ruttenstein, eine der größten Wehrburgen in OÖ - der Blick bis in die Alpen ist einem hier garantiert. Ein Besuch des Häferlmuseums oder des Hammerwerks mit der einzigen Kugelmühle Oberösterreichs gehört in Pierbach einfach dazu. Aber auch der Winter hat in Pierbach so seine Schönheiten, die man beim Winterwandern oder beim Stockschießen genießen kann.
 
Der Johannesweg
Ein über die Grenzen Österreichs bekannter Wanderweg startet direkt in Pierbach. Beinahe 80 km herrliche und hügelige Landschaft erwandert man in 3 bis 4 Tagen. Informationen über den Weg erhält man auf www.johannesweg.at

Weitere Ausflugsziele in der Region sind
das Hedwigsbründl in Bad Zell, der Speckhimmel in Unterweißenbach, die Ruine Prandegg in Schönau, die Holzmann Nudeln in Königswiesen, der Natur-Geheimnispfad in St. Georgen am Walde, die Wahlfahrtskirche in Kaltenberg und die Aussichtswarten in St. Leonhard und Liebenau. Wenn Sie mehr über die Region erfahren möchten, besuchen Sie einfach die Homepage www.muehlviertleralm.at
 

Lust auf die Mühlviertler Alm?

Auf der Mühlviertler Alm, da gibt's um jede Ecke etwas Neues.
Sagenhafte Heilwässer, Kultur- und Naturdenkmäler, kleine, feine Wirtschaftsbetriebe (Auch zum Besichtigen!) wechseln sich ab mit Themenwegen, Funparks, außergewöhnlichen Museen und vielem mehr. Die Schätze der Region wollen mit offenem Herzen und geschärftem Sinn entdeckt werden - ehrlich und authentisch, wie die Mühlviertler Alm ist.

Wir empfehlen einen Besuch der ersten Station des Johanneswegs, die auch mit dem Bus erreichbar ist. In der wunderschönen hügeligen Landschaft sind der Johannesbrunnen, eine Kugelmühle und die Engelskapelle zu besichtigen. Oder wie wär's mit einem Besuch im Pierbacher Häferlmuseum? Auch die Ruine Ruttenstein ist den kurzen Anstieg wert. (ca. 5 Minuten.) Am Burgfried der größten Wehrburg Oberösterreichs blickt man bei guter Sicht bis in die Alpen. Im Gasthof Populorum wartet dann ein Schweinsbratl aus'rn Holzkachelofen und eine g'schmackige Brettljause.